Schicken Sie Ihre Immobilie in Urlaub

Schicken Sie Ihre Immobilie in Urlaub
Schicken Sie Ihre Immobilie in Urlaub ... und sich selbst gleich mit. Wie bitte?
© COBICODE

Schicken Sie Ihre Immobilie in Urlaub

Datum

Schicken Sie Ihre Immobilie in Urlaub … und sich selbst gleich mit! Wie bitte?

Die Idee hierzu kam mir bei der Entwicklung und Vorstellung des Immobilien-Agenten. Eine sehr praktische Idee, wenn Sie Kinder haben, viel arbeiten, eine leitende Position innehaben, Ihre Arbeit, Ihre Firma Teil Ihres Lebenstraums sind, Sie leidenschaftlich an Ihrer Karriere werkeln oder schlicht und einfach andere Prioritäten haben als Immobilien.

Mehr möchte ich Ihnen an dieser Stelle nicht verraten.

Nur soviel, in den nächsten Wochen wird der Immo-Agent online gehen. Bis dahin bitte noch etwas Geduld. Ich werde Sie rechtzeitig informieren, ab wann Sie den Immo-Agenten für sich gewinnbringend nutzen können. Sie dürfen gespannt sein.

Was soll das nun bedeuten, wie kann ich meine Immobilie in Urlaub schicken, werden Sie fragen.

Nun, wenn Sie eine gewisse Zeit in Ihrer Wohnung, ihrem Haus, Ihrem Apartment gewohnt haben, kommt die Zeit für Veränderungen. Manchmal kommt der Anlass für Veränderungen von Partner:in,  aus der Familie, von Freunden, Nachbarn, durch die Arbeit, oder aus Ihrem eigenen Wunsch nach etwas Neuem.

Dabei gibt es keine Regeln zu befolgen. Meist kommen Veränderungen unverhofft, manchmal sind sie schlicht ein Wunsch, der in Erfüllung gehen soll. Was meine ich nun damit, Ihre Immobilie in Urlaub schicken, wie soll das gehen?

Dafür habe ich zwei fantastische, ja großartige Vorschläge für Sie zum Auspacken und Ausprobieren. Eines sei garantiert, jede dieser Ideen habe ich selber ausprobiert, ohne genau zu wissen, was hinterher dabei herauskommt. Das ist nämlich ein nicht zu unterschätzender Moment dabei. Gefunden habe ich sie eher per Zufall.

Kleinigkeiten verändern

Erstens verändern Sie Kleinigkeiten bei sich zuhause, in oder an Ihrem Heim.

Frische Farbe

Verpassen Sie z. B. Ihrer Wohnung frische Farbe – das ist Balsam für die Seele. Wohlgemerkt, etwas Farbe, also z. B. eine Wand. Suchen Sie sich die Farbe gut aus. Es darf ruhig krachen. Baumärkte etc. haben da ja mittlerweile Mischbatterien, die eine schier unbegrenzte Anzahl an Farben, Farbtönen, Helligkeiten und Intensitäten bereitstellen können. Ach ja, und nicht vergessen, nehmen Sie bei der Aktion Partner:in, Mitbewohner:innen bzw. Familie mit ins Boot. Und sei es nur, dass Sie sie nach Ihren Wünschen befragen, mehr kann, muss aber nicht, klar.

Kleine Vorhaben haben einen riesen Vorteil, sie verzeihen Ihnen, wenn Sie die Größe etwas unterschätzt haben. Und Sie bekommen es hin, solange Sie noch Elan, Freude und Lust dabei verspüren.

Ruhe ist wie Urlaub

Eine nüchternere Möglichkeit für Veränderung zuhause ist mehr Ruhe ins Heim zu bringen. Das geht nach dem Prinzip kleiner Aufwand, große Wirkung. Sie brauchen keine ganzen Fenster und Türen austauschen. Wenn Sie Lärm vom Treppenhaus, von der Straße oder aus der Nachbarschaft spürbar dämpfen wollen sind diese zwei Mittel unschlagbar.

Prüfen Sie Tür- und Fensterdichtungen und tauschen Sie diese gegen wirkungsvolle neue Dichtungslippen aus. Da kann Ihnen sicher der/die freundliche Berater:in aus dem Baumarkt behilflich sein. Oder wenn’s professionell sein soll, lassen Sie sich von Schreiner:in beraten. Das kann er/sie am besten gleich zusammen mit den Einstellungen an Wohnungs- oder Hauseingangstür erledigen. Türblätter und Fensterflügel werden neu eingestellt damit der Anpressdruck auf die Dichtung wieder stimmt. Beim Türblatt unten an Wohnungs- und Hauseingangstür senkt oder hebt sich eine Dichtung ab, wenn die Tür geschlossen oder geöffnet wird. Das sollten Sie unbedingt prüfen und einstellen lassen. Auch hier ist die Wirkung gigantisch.

Sind Sie handwerklich geschickt, machen Sie das im Handumdrehen auch selbst. Gleich wie, Sie werden begeistert sein, wieviel mehr Ruhe solche Maßnahmen bringen können. Das Beste daran, es fällt Ihnen nicht nur am ersten Tag, sondern immer wieder auf. Ruhe wirkt wie Urlaub. Und dahin will ich Ihre Immobilie und Sie gleich mitschicken.  

Nachwuchs sorgt für Dachausbau

In der Nachbarschaft gab es Nachwuchs. Das Einfamilienhaus wurde langsam eng. Zum Glück war der Dachboden noch nicht ausgebaut. Für den Dachausbau wurden mehrere Gauben aufs Dach gesetzt und eine Dachterasse nach Süden errichtet. Besteht der Ausbau lediglich aus neuen, großen Dachflächenfenster, brauchen Sie keine Genehmigung bei der Gemeinde einzuholen. Eine größere Maßnahme mit Gauben und Dachterrasse müssen Sie sich genehmigen lassen. Dafür brauchen Sie eine:n Architekt:in. Die direkten Nachbarn sollen dem Ausbau zustimmen – schriftlich, mit Unterschrift auf den Architektenplänen. Dann gibt’s hinterher keine Missverständnisse.

Fahren Sie in Urlaub

Während des Umbaus war die Familie in Urlaub. Jetzt ist wieder genug Platz für alle. Um Streit unter den Kindern vorzubeugen, wer in den schönen neuen Dachräumen wohnt, gibt es eine Vereinbarung. Alle zwei Jahre tauschen die Kinder die Zimmer. Damit wird niemand bevorzugt oder benachteiligt. Und es bringt frischen Wind in die Bude.

Schwimmen Sie im eigenen Garten

Eine wie ich finde großartige Idee für eine kleines Sommerprojekt ist ein mobiles Schwimmbecken im Garten aufzubauen – 6 m Durchmessern wären nicht schlecht. Für die zunehmend wärmeren oder heißen Sommer ideal für die Kinder. Die Größe ist egal. Da kommt es auf das Alter Ihrer Kinder an. Bestellt, geliefert und aufgebaut ist das schnell. Mit etwas Geschick machen Sie das auch selbst. Die Kinder machen mit. Alle sind beschäftigt und stolz, wenn es endlich heißt: „Wasser marsch!“.

Gemeinschaften stärken

Solche Ideen und Miniprojekte, besonders wenn Sie sie gemeinsam machen, verbinden, stärken das Gemeinschaftsgefühl in der Familie, mit Freunden, oder allen, die daran beteiligt sind.  Das bringt jede Menge gute Laune, Entspannung und Erholung – Urlaubsgefühle also. Sie merken es bereits, ich schicke Sie schon wieder in Urlaub. Im Herbst wird das Schwimmbecken abgebaut, im Keller gelagert fürs nächste Jahr. Es tut einfach gut, Veränderung zu üben. Auch wenn die ersten Schritte mal etwas schwerer fallen. Das hält jung und fit, körperlich wie geistig. Und es schafft Raum für neue Erfahrungen und Neues zu erlernen.   

Urlaub findet jetzt draussen in der Welt statt

Sommeranfang ist und Sommerzeit ist Ferienzeit, Urlaubszeit. Ob Sie zuhause bleiben oder in die Ferne fliegen. Lassen Sie 13 mal gerade sein, pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein, laissez-faire – ungezwungen, einfach laufen lassen – heißt es in Frankreich, dolce fare niente – süßes Nichtstun – in Italien usw.

Den Blick auf die Welt und auf sich selbst verändern – mit kleinem Aufwand, großer Wirkung.

Entspannte Sommerzeit und erholsame Urlaubszeit wünscht Ihnen Ihr Immobilien-Agent aus München.

Cornelius Bierschenk

cobicode.de/

cobicode.de/immobilien-blog/

Haben Sie Fragen zu Immobilien?
Was beschäftigt Sie?
Schreiben Sie es in eine Nachricht.
KONTAKT

Weitere Beiträge

Der schnellste Weg zu uns